Hotline: 0511 13 22 350

BENCHMARK JANUAR – SEPTEMBER 2021

Starke SALES-Ergebnisse führen zu überdurchschnittlichen Renditen!

Die Benchmark-Auswertung für den Zeitraum 01-09 2021 zeigt kumuliert eine Durchschnittsrendite vor Steuern von 2,2 %. Dies bedeutet gegenüber 2020 eine Verdoppelung und selbst gegenüber 2019 eine Verbesserung um 0,6%.

Wesentlich begründet ist diese Verbesserung der Ertragslage durch überdurchschnittliche Deckungsbeiträge im Bereich SALES. Sowohl im Neuwagen- als auch im Gebrauchtwagenbereich konnten in den ersten drei Quartalen 2021 deutliche Steigerungen in den relativen DB III gegenüber den beiden Vorjahren erwirtschaftet werden. In absoluten EURO-Werten kommt es dagegen vor allem im Neuwagenbereich gegenüber 2020 zwar zu einer Steigerung, der absolute DB III aus 2019 konnte aufgrund insgesamt deutlich geringerer Nettoerlöse (Stichwort „Halbleiterkrise“) nicht erreicht werden. Die Umsatzrückgänge im Bereich Gebrauchtwagen fielen deutlich geringer aus, so dass die Steigerung des relativen DB III dort auch zu einer absoluten Steigerung geführt hat.

Auch der After Sales Bereich zeigt sich gestärkt.

Der AFTER SALES-Bereich zeigt sich ebenfalls gegenüber dem Vorjahr leicht erholt. Die durchschnittlichen Erlöse aus 2019 konnten zwar in 2021 nicht erreicht werden, aber aufgrund der in 2020 eingeführten Maßnahmen zur Kostensenkung, die sich teilweise auch noch auf 2021 auswirken, fallen die Deckungsbeiträge sowohl relativ, als auch absolut, besser aus als im Vorjahr und liegen im Kundendienst sogar über 2019.

Inwieweit diese positive Entwicklung auch im vierten Quartal fortgeführt werden kann, bleibt offen. Die Einflüsse der vierten Corona-Welle und der weiterhin bestehenden Halbleiterkrise lassen sich nur schwer abschätzen.

Daher ist jedes Unternehmen gefordert, sich Werkzeuge zu beschaffen, die es in die Lage versetzt, die Entwicklungen in seinem Markt zeitnah zu erkennen, um schnellstmöglich darauf reagieren zu können.

Nutzen Sie unser Benchmarking!

Gerne informieren wir Sie zu den Benchmark-Ergebnissen Januar–September 2021